Glühwürmchen überwältigt Tigerschnecke

Am 13. Oktober 2005 bot sich Heini Vicentini, einem Zoologen, der sich  mit Schnecken und Mollusken beschäftigt, auf der Treppe eines Hauses im Tessin folgendes Bild:


 

H. Vicentini schreibt dazu:

Im Garten auf der Treppe hat sich in der Nacht ein Drama abgespielt. Eine Glühwürmchen-Larve (Grosses G.) hat eine Tigerschnecke (Limax cf. maximus) überfallen. Das Bild habe ich ca. 10h gemacht. Um 10.30h hat sich die Larve in den Schatten der Schnecke gedreht (und immer noch vorne geknabbert), weil die Sonne auf den Schauplatz (Steintreppe) geschienen hat. Am Mittag war die Schnecke schon ziemlich angetrocknet und das Glühwürmchen hat sich auf die Schnecke begeben und an der Seite (unten im Schatten) gefressen. Am Abend hat das Glühwürmchen sein Opfer verlassen und auch am nächsten Morgen habe ich es nicht mehr gesehen.